• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Home

Die Burg Hohenwerfen und Falknerei

2019 SchA Hohenwerfen1Nach dem Abstieg aus der Eisriesenwelt stiegen wir zur Burg Hohenwerfen hinauf. Die Burg Hohenwerfen wurde vor ca. 1000 Jahren vom Erzbischof von Salzburg gebaut. Zu dieser Zeit hatte Papst Gregor Streit mit dem bayrischen König. Da sich der _Erzbischof auf die Seite des Papstes schlug, musste er einen Angriff der Bayern befürchten und baute Hohenwerfen und zwei andere Burgen. Im fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert wurde die Burg bei den Bauernaufständen teilweise niedergebrannt. Nach dem Wiederaufbau im siebzehnten und achtzehnten Jahrhundert diente sie als Gefängnis. 1803 wurde Hohenwerfen von Bayern übernommen und verfiel.
Ab 1833 wurde die Burg als Jagdschloss genutzt. 1898 wurde sie von Erzherzog Eugen gekauft, 1931 jedoch brannte das Hauptgebäude ab. Um die Burg wiederaufzubauen musste Eugen aber einen Großteil des Interieurs verkaufen. Wegen dem Anschluss Österreichs an Deutschland musste Eugen die Burg an Deutschland verkaufen. Danach war die Burg ein Schulungsgebäude und wurde in der Nachkriegszeit bis 1987 von der Polizeischule genutzt.
Zunächst hatten wir etwas Zeit zur Pause oder einer eigenen Erkundung der Burg. Dann sahen wir uns eine atemberaubende Greifvogelschau mit Falken, Adlern und Geiern an, in der uns sehr viel zu den Greifvögeln und ihrem Leben im Gebirge erklärt wurde.
Von der ausführlichen Führung durch die Burg waren wir begeistert, einen besonderen Nervenkitzel gab der Folterkeller mit den verschiedenen „Werkzeugen“.Heute kann man die Burg besichtigen und es gibt im Sommer Greifvogelshows.
Wer wollte, konnte sich am Schluss eine Ausstellung zu Leonardo da Vinci ansehen, in der viele Apparate, die er gebaut hat, ausprobiert werden konnten.

2019 SchA Hohenwerfen22019 SchA Hohenwerfen32019 SchA Hohenwerfen4

Drucken E-Mail

Aktuelle Termine