SnowHow-Kurs beim Wintersporttag

SnowHow1Am 22.02.20 trafen wir, interessierte Schüler aus der 9. bis 11.Klasse, Frau Ober und Herr Rieger um 8:30 Uhr an der Alpspitzbahn ein. Dort haben wir die staatlich geprüften Bergführer einer regionalen Bergsteigerschule, Franz und Thomas, kennengelernt. Die beiden Bergprofis haben uns, wenn nötig, Ausrüstung und Skipasskarten zur Verfügung gestellt. Daraufhin wurde uns unsere 3-teilige Ausrüstung erklärt, also das LVS- (LawinenVerschüttetenSuch-) Gerät, die Sonde und die Schaufel. Dann sind wir in zwei Gruppen mit den jeweiligen Bergführern abseits der Piste am Bernadeien gefahren und erfuhren im Gelände verschiedene Aspekte der Routenwahl und die Abhängigkeit der Schneelage von Himmelsrichtung, Hangneigung, Wetter- und Windverhältnissen.

Sicher unterwegs mit der Bahn

Sicher unterwegs-
So lautete der Titel der rund 90-minütigen Verkehrs-Prävention der Bundespolizei Rosenheim. Darin erfuhren Anfang Oktober alle 5. Klässler und die Fahrschüler der 6. Jahrgangsstufe von Bundespolizistin Lang, wie man sich richtig am Bahnsteig und im Umfeld von Bahnanlagen verhält. Ziel der Veranstaltung war unter anderem, richtiges Verhalten in Zügen zu diskutieren und für die Gefahrenbereiche im Bahnverkehr zu sensibilisieren. Einige dieser Informationen sind im Schüler- bzw. Eltern-Portal der Deutschen Bahn abrufbar. Folgen Sie dazu einfach den Links.

 

Drucken E-Mail

Das Präventionsprogramm des Werdenfels-Gymnasiums

„Nur was man kennt, kann man auch schützen“

Wir verstehen unter Prävention die Förderung von Lebenskompetenz und die Stärkung persönlicher Ressourcen. Deshalb durchlaufen unsere SchülerInnen in ihrer Schulkarriere verschiedene jugendrelevante Präventionsangebote:
5.  Jahrgangsstufe
  • „Sicher auf dem Schulweg“ (Gefahrenprävention) in Kooperation mit den Beauftragten für Verkehrserziehung und der Bundespolizei
  • Mädchentreff  (soziales Projekt) Schulsozialarbeit
  • Medienscouts – Schüler für Schüler (Aufklärung zur Mediennutzung) schulintern
6.  Jahrgangsstufe
  • „My fertility matters“ (MFM) (Werteorientiertes sexualpäd. Präventionsprogramm in Kooperation mit MFM Deutschland e.V.
  • Mädchentreff (soziales Projekt) Schulsozialarbeit
7.  Jahrgangsstufe
  • Internetkriminalität und Ladendiebstahl (Aufklärungsarbeit) in Kooperation mit den Jugendbeamten der Polizei GAP
8.  Jahrgangsstufe
  • „Zammgrauft“ (Gewaltprävention und Zivilcourageprogramm) in Kooperation mit den Jugendbeamten der Polizei GAP und Schulsozialarbeit
  • "Nachgefragt" – geschlechterspez. Fragestunde" (Gesundheitsprävention) in Kooperation mit ortsansässigen Urologen bzw. Gynäkologen
9.  Jahrgangsstufe
  • „Sauba bleim“ (Sucht- und Gesundheitsprävention) in Kooperation mit den Jugendbeamten der Polizei GAP, AOK und Caritas GAP
10. Jahrgangsstufe
  • Risiken von Geschlechtskrankheiten (Gesundheitsprävention) in Kooperation mit Herrn Dr. Zippel von der LMU München             
  • Disco Fieber – Angebot zur Verkehrssicherheit
  • Sicherheit und Verantwortung Straßenverkehr in Kooperation mit Gesundheitsamt, Polizei, Feuerwehr, KIT, Rotes Kreuz

Drucken E-Mail

„Jeder Mensch will glücklich sein“ - Drogenprävention die berührt

GolfidisAm Montag, den 20.05. besuchte uns Herr Alexander Golfidis vom Münchner Verein „Getaway“, um unseren 9. und 10. Klassen je eine Doppelstunde lang von der Wirkungsweise von Alkohol und Drogen zu erzählen. Dabei stützte er sich nicht auf aktuelle Forschungsergebnisse oder Statistiken, sondern auf Lebenserfahrung. Denn Herr Golfidis war selbst über 15 Jahre schwer drogenabhängig.

Aktuelle Termine