Geologie Exkursion

2019 Geologie Exkursion2Trotz starkem und anhaltendem Dauerregen begaben sich die tapferen Schülerinnen und Schüler des Geologie-Kurses (Q12) am 5.11.19 auf eine Nachmittags- Exkursion. Ziel war zunächst die Loisach, wo wir die Flussdynamik und die damit verbundenen Erosionsformen, aber auch kleinräumige Akkumulationsbereiche analysierten. Dies führte in der Folge zu einer genaueren Betrachtung der Geröllfracht und Korngrößen der Loisach vor Ort. Nächste Station war der Herrgottschrofen und die Nagelfluh, sein besonderes Gestein. Dieses Konglomeratgestein konnten wir vor Ort eingehend beschreiben und seine Entstehung von der Geröllablagerung eines urzeitlichen Flusses bis zur Erosion ans Tageslicht durch die Eiszeitgletscher nachvollziehen. Letzter Halt war bei der Bahnbrücke über die Loisach.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wenn ein geplanter Lesetag im Kino endet

Bundesvorlesetag der Klasse 7b 
2019 vorlesetagEigentlich wollte die Klasse 7b am diesjährigen bundesweiten Vorlesetag die Seniorenresidenz „Alma Domizil“ in Garmisch aufsuchen, um den dortigen Bewohnern mit ihren Geschichten und selbst gemalten Bildern eine kleine Freude zu bereiten. Doch aufgrund eines organisatorischen Engpasses des dortigen Personals musste dieses Vorhaben leider kurzfristig abgesagt werden. Umso erstaunter waren die Schülerinnen sowie Schüler und ihre Deutschlehrerin Alexandra Oguntke, als am 22.11.2019 ganz unverhofft auf einmal ihnen eine große Freude bereitet wurde: Als Dankeschön für ihr Engagement und als – eigentlich nicht notwendige – Wiedergutmachung besuchte Frau Gastreich im Namen besagter Seniorenresidenz die gewillten Vorleser in der Schule und beschenkte sie mit Kinogutscheinen und Blumen. Wenn das nicht ein Ansporn ist, das geplante Projekt im kommenden Jahr einfach zu wiederholen!
Abschließend möchten wir uns ganz herzlich bei der Seniorenresidenz „Alma Domizil“ und dabei allen voran bei Frau Gastreich sowie der Leiterin Frau Nowak für ihr so großzügiges Geschenk und ihren netten Besuch bedanken.

Drucken E-Mail

Schüler*innen des Werdenfels-Gymnasiums besuchen Info-Mobil des Deutschen Bundestages

Am 14./15.10. hatten unsere Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe und der Q11 die Gelegenheit, im Rahmen des Unterrichts zur politischen Bildung das Info-Mobil des „Deutschen Bundestages“ aufzusuchen, welches zwei Tage am Richard-Strauss-Platz in Garmisch-Partenkirchen gastierte.
Dieses Gefährt ist bundesweit unterwegs, um Bürgerinnen und Bürger, natürlich auch Schülerinnen und Schüler, Aufgaben und Arbeitsweise des nationalen Parlaments näher zu bringen. In jeweils 45 Minuten wurden unsere Jugendlichen mit vielen Informationen rund um den Deutschen Bundestag versorgt und der Alltag der Abgeordneten dargelegt. Dafür standen ein Großbildschirm für die Vorführung von Filmen und Präsentationen zur Verfügung sowie Online-Angebote zu den offiziellen Seiten des Parlaments.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Besuch des Aschenbrenner-Museums durch die Q11

2019 aschenbrennerEnde Oktober besuchten alle vier Kurse Geschichte/Sozialkunde der Q11 das hiesige Aschenbrenner-Museum, um die Sonderausstellung „Vom Weggehen und Ankommen – Migration im Werdenfelser Land“ anzuschauen.
Im Sozialkundeunterricht der Oberstufe nimmt das Thema „Migration“ im Rahmen des Lerninhaltes „Demographie der Bundesrepublik Deutschland“ einen breiten Raum ein. Mit viel Liebe zum Detail haben die verantwortlichen Museumspädagogen eine sehr beeindruckende Sammlung von Einzelschicksalen mit teilweise sehr persönlichen Erinnerungsstücken zusammengetragen. Frau Dr. Karin Teufel erläuterte den Schüler*innen das der Schau zugrundeliegende Konzept und forderte im Anschluss Schülergruppen auf, sich mit Hilfe eines Bildes eines Ausstellungsstückes biographische Details aus dem Leben von Menschen herauszuarbeiten, die im Laufe der letzten 300 Jahre ins Werdenfelser Land verschlagen worden sind oder dieses für ein Leben in der Fremde verlassen haben.

Latein-Exkursion der 8a und 8b nach Augsburg am 25.7.2019

2019Augsburg1
Als Gründungsjahr Augsburgs gilt 15 v.Chr., da dort in diesem Jahr ein Legionslager errichtet wurde. Kaiser Augustus hatte seinen beiden Stiefsöhnen, Drusus und Tiberius, den Auftrag dazu erteilt. Diesem Gründungsdatum zufolge gehört Augsburg zu den ältesten Städten Deutschlands. Um das entstandene Lager bildete sich im ersten Jahrhundert die Siedlung Augusta Vindelicum, eine der größten römischen Siedlungen nördlich der Alpen, welche ab etwa 95 n.Chr. Hauptstadt der römischen Provinz Raetien wurde. Die römische Funde können heute in der Sonderpräsentation „Römerlager. Das römische Augsburg in Kisten“ in der Toskanischen Säulenhalle im Zeughaus bewundert werden. Unsere Lateinklassen wurden von der Kunstgeschichtlerin Frau Perz, welche im letzten Schuljahr als Studienreferendarin die Klasse 8b in Deutsch unterrichtete, durch die Themenbereiche Stadtgründung, Militär, Handel, Handwerk, Verkehr, Götter, Alltag und Abschied geführt. Dabei tauchten die Schüler „mit allen Sinnen“ in die Welt der Römer ein: durch das Anprobieren von römischer Alltagskleidung und Militärausrüstung, das Ausprobieren von römischen Speiseligen in einem Triclinium (Speisezimmer) und das Kosten der römischen Gewürzsauce Garum (vergleichbar mit unserem heutigen Maggi).

Weiterlesen

Drucken E-Mail