Werdenfels-Gymnasiasten erreichen Finale im Regionalentscheid von Jugend-Debattiert

Demokratien brauchen Bürger, die kritische Fragen stellen, die ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer fair und sachlich auseinandersetzen, die zuhören und über den eigenen Horizont hinausblicken. „Jugend debattiert“ stärkt genau diese Schlüsselkompetenzen.

Umso mehr freut es uns, dass sich das WG für die Finale der Sekundarstufe 1 und der Sekundarstufe 2 beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert in Oberbayern-West am Josef-Effner-Gymnasium qualifiziert hat. In der Finaldebatte der Mittelstufe zum Thema „Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?“ erreichte Florian Weidmann aus der 9a den vierten Platz. Rasul Zarchamatov aus der Q11 debattierte sich zum Thema „Sollen in stark belasteten Großstädten Diesel-Fahrverbote erlassen werden?“ im Finale auf Rang 3, darf im Nachrückverfahren nun am Landesfinale in München teilnehmen.

Das WG gratuliert den beiden zu Ihrem Erfolg und drückt Rasul am 16. April die Daumen!

Drucken E-Mail

Aktuelle Termine