8ab in der Glyptothek und den Antikensammlungen in München

8ab 1klWir, die Lateingruppe von Herrn Neumann machten gemeinsam mit der Gruppe von Frau Ober, am Mittwoch den 04.07.2018 einen Ausflug in die Glyptothek nach München. Gegen 9 Uhr ging es für uns Richtung München, dort angekommen liefen wir zur Glyptothek am Königsplatz und erhielten im Museum eine interessante Führung über die römischen Kaiser. Die Glyptothek errichtete König Ludwig I. von Bayern. Als erstes besichtigten wir einen runden Raum mit dem barberinischen Faun, der in der Mitte auf einem Stein liegt. Im alten Griechenland hat man sich meistens jung und nackt dargestellt, das genaue Gegenteil finden wir im alten Rom vor.

Dort hat man sich alt und unsympathisch dargestellt, dies ist ein Ausdruck für Weisheit. Dies konnten wir im nächsten Raum am Beispiel Marius und Sulla sehen. Sie waren beide Konsul und Feldherrn und auf ihrem Portrait sind sie alt und unsympathisch dargestellt.
Auch die Büste des berühmten Feldherrn, Autoren und Diktators Gaius Iulius Caesar zeigt einen älteren Herren. Jedoch Kaiser Augustus, der eigentlich Gaius Octavius heißt, war der erste, der auf seinem Portrait als junger Mann mit einem Eichenkranz auf dem Kopf dargestellt wird. Augustus wurde von Caesar adoptiert. Anschließend konnten wir noch ein Portrait seiner Nachfolger, Tiberius und Caligula, bewundern. Caligula wurde jedoch der Ruhm zu viel und er wurde größenwahnsinnig. Weiter gab es noch Büsten von Claudius und Nero. Nero war der erste dickere Kaiser, doch damals war es nicht negativ, dicker zu sein, da dies ein Zeichen von Reichtum war. Nero befahl dem Philosophen Seneca sich umzubringen, weil er ihn sonst hätte umbringen lassen. Bei den nächsten Porträts sahen wir einen Wandel im Schönheitsideal, die Kaiser Hadrian und seine Philosophen- Kaiser- Nachfolger trugen alle einen Vollbart. Hier war der erste Teil der Museumsführung zu Ende und jetzt war erst mal eine kleine Stärkung angesagt.

Dann machten wir einen kleinen Abstecher in die griechische Mythologie, denn in der zweiten Führung in den Antikensammlungen gegenüber befassten wir uns mit dem sagenumwobenen Krieg um Troja, Helden wie Achilles, Odysseus oder Ajax, Göttern wie Aphrodite und Hera und noch vielem mehr. Unser ziemlich coole Führer erklärte uns die Zusammenhänge und zeigte uns die Abbildungen auf prunkvollen Vasen und Schalen.

Lucas Schierbel, Magdalena Wank, Elina Pehl

8ab 2kl8ab 3kl8ab 5kl

Augsburg7 kl8ab 8kl8ab 9kl