Bundesfinale Wintersport in Nesselwang

BFSki2019 1Die besten Schulmannschaften Deutschlands der Wintersportarten treffen sich nach einem langen und schwierigen Qualifikationsmarathon alljährlich, um den Deutschen Schulmeister in den Sportarten Ski alpin, Skilanglauf, Skisprung und im paralympischen Skilanglauf zu ermitteln. Dieses Jahr fand die Meisterschaft in Nesselwang im Allgäu statt. Aus der Region Werdenfels hatte sich dafür die Bubenmannschaft der Jahrgänge 2006/07 des Werdenfels-Gymnasiums qualifiziert.

Benedikt Wäger, Philip Kayatz, Lars Horvath, Philipp Eissler und Maxi Öller hatten eine schwere Bürde im Rucksack. Sie gingen als Mitfavoriten an den Start, da ihre Vorgänger drei Mal in Folge den Titel des Deutschen Schulmeisters für das Werdenfels-Gymnasium gewinnen konnten. Die fünf wussten allerdings, dass die Titelverteidigung sehr schwer werden würde, weil sie im Durschnitt eine sehr junge Mannschaft bildeten. Nichtsdestotrotz ging man die Sache hochmotiviert an.

Weiterlesen: Bundesfinale Wintersport in Nesselwang

Ehrung für „Herausragende Leistungen im bayerischen Schulsport“ durch Kultusminister

Im ehrwürdigen Kaisersaal der Münchner Residenz zeichnete Kultusminister Michael Piazolo die besten bayerischen Schulsportmannschaften des Schuljahres 2017/18 aus. Aus den Garmisch-Partenkirchener Schulen waren dazu fünf Teams vertreten. Bei insgesamt 26 geehrten Mannschaften stellte das Werdenfels-Gymnasium mit drei Teams die meisten Schulmannschaften einer Schule. Zudem wurden auch noch zwei Mannschaften der St. Irmengard-Realschule zur Ehrung eingeladen. Dass gleich fünf Teams aus Garmisch-Partenkirchener Schulen dabei sein durften ist mehr als beachtlich, weil es im Werdenfelser Land keine Eliteschule des Sports gibt.

Weiterlesen: Ehrung für „Herausragende Leistungen im bayerischen Schulsport“ durch Kultusminister

Überraschung knapp verpasst

Schulmannschaft der Jungen II des Werdenfels-Gymnasiums verpasst gegen Ettal nur knapp den Einzug ins Bezirksfinale

Oberammergau - Pleiten, Pech und Pannen. So begann das Kreisfinale für die Handball-Buben des Werdenfels-Gymnasiums in der Woche vor Weihnachten. Nahezu alle Spieler gehören der männlichen B-Jugend des TSV Partenkirchen an. Am Tag zuvor hatte man das letzte offizielle Ligaspiel für das Jahr 2018 hinter sich gebracht. Zwei Verletzte waren die Folge. Drei weitere hatten das Kreisfinale gegen das Internat Ettal nicht auf dem Schirm und erschienen nicht zum Treffpunkt. Ein Torhüter und fünf Feldspieler machten sich zusammen mit Lehrerin C. Ober und TSVP-Übungsleiter H. Bräu auf den Weg nach Oberammergau, wo das eine Spiel ausgetragen werden sollte.

Weiterlesen: Überraschung knapp verpasst

Kreisentscheid Handball Jungen III am 12.12.2018

2018 Handball IIIMit insgesamt vier Teams war das Kreisfinale Handball der Jungen in der Wettkampfklasse III (Jg. 2004-2007) am 12.12. in unserer Halle quantitativ sehr gut besetzt. In der Qualität der Teams gab es jedoch erhebliche Unterschiede. Der spätere Turniersieger Ettal bestand zu einem Großteil aus Vereinsspielern, während die Mittelschule Gröben eine reine Anfängermannschaft stellte. Kein Wunder also, dass die Kräfteverhältnisse schnell festgelegt waren. Die Ammertaler hatten nicht nur gegen die Gröbenschule keine Probleme, sondern setzten sich auch locker gegen das Staffelsee-Gymnasium durch. Selbst das Team des Werdenfels-Gymnasiums, das nur drei Vereinsspieler aufbot und sonst aus Buben der SAG (Sportarbeitsgemeinschaft) mit dem TSV Partenkirchen besteht, zog souverän ins Finale ein. Gegen die Mittelschule Gröben konnte es sich der betreuende Übungsleiter Hannes Bräu sogar leisten mit Vitus Wagensonner und Lukas Sauter seine zwei Leistungsträger auf der Bank zu lassen, um für die anderen möglichst viel lehrreiche Spielzeit zuzulassen.

Weiterlesen: Kreisentscheid Handball Jungen III am 12.12.2018

Die lange Nacht der Gaukler

Diabolo, Devilsticks, Jonglierbälle, Pyramiden und Saltis, Höhenflüge am Vertikaltuch, Trapez und über das Pferd, Boden und Reck,Balancekugel und Einrad, ...
Um all diese Dinge drehte sich die "Lange Nacht der Gaukler" am Werdenfels-Gymnasium. 35 Schüler und Schülerinnen übernachteten vom 27.4. auf den 28.4. in der dortigen Turnhalle. Dabei zeigten sie Ausdauer und Ehrgeiz beim Ausprobieren von Kunststücken im Bereich der Jonglage, Akrobatik und Äquilibristik (Gleichgewichtskunst).

Weiterlesen: Die lange Nacht der Gaukler