• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

SnowHow-Kurs beim Wintersporttag

SnowHow1Am 22.02.20 trafen wir, interessierte Schüler aus der 9. bis 11.Klasse, Frau Ober und Herr Rieger um 8:30 Uhr an der Alpspitzbahn ein. Dort haben wir die staatlich geprüften Bergführer einer regionalen Bergsteigerschule, Franz und Thomas, kennengelernt. Die beiden Bergprofis haben uns, wenn nötig, Ausrüstung und Skipasskarten zur Verfügung gestellt. Daraufhin wurde uns unsere 3-teilige Ausrüstung erklärt, also das LVS- (LawinenVerschüttetenSuch-) Gerät, die Sonde und die Schaufel. Dann sind wir in zwei Gruppen mit den jeweiligen Bergführern abseits der Piste am Bernadeien gefahren und erfuhren im Gelände verschiedene Aspekte der Routenwahl und die Abhängigkeit der Schneelage von Himmelsrichtung, Hangneigung, Wetter- und Windverhältnissen.

Exkursion im Fach Kunst und Religion in die Alte Pinakothek am 19.12.19

Am 19.12.19 fuhren wir, die beiden Kunstkurse der Q11, unter Aufsicht des Kunstlehrers I. Schmidt und des Religionslehrers M. Menzel in die Alte Pinakothek München. Beim Betreten des Gebäudes fallen zunächst besonders die klaren, weiten Treppenaufgänge auf, deren Form an der Antike orientiert ist. Die Werke der Künstler selbst lassen sich in schlossbauähnlichen, aneinandergereihten Räumen bestaunen, wobei die bedeutendsten Gemälde an den Enden der weitläufigen Gänge besonders zur Geltung kommen. Aufgeteilt in zwei Gruppen erhielten wir dann eine Führung durch das bemerkenswerte Gebäude der Pinakothek, die bei Eröffnung im Herbst 1836 den größten Museumsbau der Welt darstellte und die größte Sammlung der Werke Albrecht Dürers beherbergt.
Im Rahmen der Führung hatten wir auch die Möglichkeit uns zahlreiche Werke von weiteren weltbekannten Künstlern wie François Boucher, Peter Paul Rubens, Rembrandt und Lucas Cranach anzusehen und bekamen auch genauere Informationen zu Entstehungsgeschichte, Arbeitsweisen, Zeichentechniken und Interpretation der Gemälde.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Auch Theater braucht Assistenten!

2019 Theater2Das Werdenfels Gymnasium freut sich seit letztem Jahr über zwei Theaterassistenten. Laury Farny (damals Q11) und Max Jeschke (damals 9c) haben erfolgreich an der Ausbildung „Junior Assistent Theater“ teilgenommen. Die „Landesarbeitsgemeinschaft Theater und Film an den bayerischen Schulen e.V.“ hatte in Zusammenarbeit mit dem Staatsministerium für Unterricht und Kultus die Ausbildung in diesem Schuljahr erstmals angeboten. Laura und Max mussten sich mit ihren Bewerbungen gegen eine hohe Zahl an Mitbewerbern durchsetzen. Gemeinsam mit 40 weiteren Jugendlichen aus ganz Bayern wurden sie dann in drei dreitägigen Blockseminaren unter anderem in Szenenentwicklung, Rollenerarbeitung und Regie geschult. Die theoretische und praktische Prüfung am Ende meisterten beide mit Bravour und sind nun bereit, anstehende Theaterprojekte der Schule mit ihrem neu erworbenen Fachwissen tatkräftig zu unterstützen.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Aktuelle Termine